Gimp Tutorial

Tihomir R. Todorov

Version 1
© Tihomir R. Todorov 2010
21.06.2010
Änderungs-HistorieDatumName
20100621_1342 - Hintergrund entfernen mit Gimp21.06.2010Tihomir R. Todorov

Hintergrund entfernen mit Gimp

Nachdem das Bild mit dem Gimp Bildbearbeitungsprogramm geöffnet wurde, wird in der Regel im Ebenen-Dialog nur eine Ebene, die Hintergrundebene, angezeigt.

Mit einem Doppelklick auf den Namen kann man dieser Ebene einen Namen geben und sie ist keine Hintergrundebene mehr. Dies ist wichtig, da der Hintergrund hier nicht transparent sein kann.

Nun kann der Hintergrund freigestellt werden. Hierbei kann versucht werden, möglichst viele gleiche Farben mit dem Zauberstab-Werkzeug zu erfassen. Aus den angeklickten Farben wird automatisch in eine Auswahl erstellt. Um die Auswahl auf andere, ähnliche Farben zu erweitern, muss zunächst die Shift-Taste gedrückt gehalten werden.

Nun lassen sich mit dem Zauberstab oder allen anderen Auswahl-Werkzeugen neue Bereiche zu der Auswahl hinzufügen, in dem zum Beispiel mit dem Zauberstab eine weitere Farbe angeklickt wird, bis der gesamte Hintergrund komplett ausgewählt ist.

Nun wird mit der Rechte Maus-Taste: Farben->Farbe zu Transparenz der Inhalt der Auswahl zu Transparenzfarbe umgewandelt. Das grau-weiße Karo-Muster zeigt, dass der Hintergrund nun durchsichtig (transparent) ist:

Bei komplexeren Hintergründen muss oft statt dem Zauberstab ein anderes Werkzeug wie etwa das Polygon-Lasso gewählt werden. Hiermit lässt sich die Auswahl Punkt für Punkt genau bestimmen, um den Hintergrund sauber auszuwählen.

Damit die Transparenz auch mit gespeichert wird (bzw. beim "Speichern für Web"), muss GIF oder PNG ausgewählt werden und der Punkt "Transparenz" aktiviert werden.